Monthly Archives: February 2011

Die Kunst zu Hause ausleben

Im Kunstbereich unterscheidet man beim Thema Kunst Zuhause zwei grobe Richtungen. Zum einen die Kunstwerke, die das eigene Heim verschönern und für die man seine Liebe entdeckt hat und zum zweiten die Richtung, dass man selbst – zuhause im Keller oder im eigenen Atelier Kunst erstellt.

Während Ersteres dem eigenen Heim eine ganz persönliche Note verleiht und zum Ausdruck bringt, wie der Besitzer künstlerisch eingestellt ist, bezieht sich die Kunst – die man zuhause selbst erschafft ausschließlich auf die Stilrichtung und die Kunstrichtung die man selbst erstellt. Ob man dafür ein eigenes Atelier hat oder ob man im Wohnzimmer vor dem Fernseher seine eigenen Kunstwerke erschafft hängt ganz davon ab, wie viel Platz zur Verfügung steht und unter welchen Bedingungen der Künstler am besten arbeiten kann. Es gibt sogar zahlreiche Künstler, die nur unter stressigsten Bedingungen – Trouble und Hektik – die besten Ergebnisse erzielen, während andre wiederum absolute Ruhe brauchen um ihre Gefühle in Bild oder Skulptur ausdrücken zu können.

Künstler sind ein ganz eigenes Völkchen – behaupten böse Zungen immer wieder. Doch ob dies ausschließlich in negativer Sicht betrachtet werden kann bleibt dahingestellt. Zumal jeder Künstler in seinen Werken zum Ausdruck bringt, was er selbst gerade fühlt. Stress, Hass, Liebe und Harmonie lassen sich selten besser darstellen als über künstlerische Aktivitäten. Auch die Dekoration des eigenen Zuhauses kann in Kunst ausarten und beschreibt in gewisser Weise das künstlerische Denken dessen der darin wohnt.
Die Bilder oder Kunstwerke, die man zuhause ausstellt und aufhängt, verleihen der eigenen Wohnsituation eine ganz persönliche Note. Aber nicht nur Kunstwerke geben dem Zuhause das gewisse Flair. Nein, auch Möbel und dazu kombinierte Accessoires unterstreichen die persönliche Note des Eigentümers oder Besitzers. Man sagt sogar, an der eigenen Wohnung kann man erkennen, welcher Charaktertyp derjenige ist, der darin wohnt. Während manche ihre Wohnungen eher geradlinig einrichten und auf zusätzlichen Schnickschnack verzichten und genau diese Richtung auch in Bildern und Kunstwerken widerspiegeln, sagt man denen Menschen nach auch persönlich eher den geraden Weg zu bevorzugen. Andere wiederum, die alle möglichen Accessoires und Skulpturen rumstehen haben aus unterschiedlichsten Stilrichtungen sollen auch dementsprechend „chaotisch“ in ihrer Lebensführung sein.

Kunst zuhause ist demzufolge also der Spiegel der Seele dessen der darin wohnt.
Kunst at home kann also auf verschiedenste Art und Weise definiert werden. Alles in allem zählt allerdings nur, dass der Wohnungs- oder Hausbesitzer sich wohl fühlt so wie es ist. Das eigene Zuhause soll schließlich ein Ort der Sicherheit und Erholung sein und die Möglichkeit zum Rückzug in die eigenen vier Wände bietet, wo man sich wohl fühlt und frei entfalten kann, ob als bildender Künstler oder einfach nur Bewohner.